Bands





 

Metal Hammer Paradise Impressum

Fragen an den Ticketservice
Telefon: 01806-502 501 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf)
Zeit 10.00 – 18.00 Uhr

Allgemeine Fragen
FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH
Große Elbstraße 277a
22767 Hamburg

Telefon: 040 - 853 88 888
Fax: 040 853 88 999
eMail: serviceteam@fkpscorpio.com

Rechtliche Angaben
Geschäftsführung: Folkert Koopmans, Stephan Thanscheidt
Registergericht: Amtsgericht Hamburg Registernummer: HRB 45482
Umsatzsteuer: ID-Nummer DE 118598086
Name der für den Inhalt verantwortlichen Personen: Folkert Koopmans



Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kinder
Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Teilnahme von Jugendlichen am METAL HAMMER PARADISE wird aufgrund des Personensorgerechts – unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetzes - von den Eltern bestimmt. Laut dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) haben die Eltern die Pflicht und das Recht, für das minderjährige Kind (unter 18 Jahren) zu sorgen. Letztlich treffen die Eltern die Entscheidung über die Anreise, die Teilnahme und den weiteren Aufenthalt am Festival. Weiterhin gelten die Beschränkungen für die Ausgabe und den Verzehr alkoholischer Getränke und für die Ausgabe von Tabakwaren und das Rauchen. Bei einer Jugendschutzkontrolle können angetrunkene oder rauchende Kinder und Jugendliche nach Hause geschickt werden.


Allgemeine Geschäftsbedingungen der FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH für den Metal Hammer Paradise im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand

1. Geltungsbereich und Vertragspartner
Diese Geschäftsbedingungen gelten für den Erwerb von Festivaltickets inklusive Unterkunft für den Metal Hammer Paradise (kurz: MHP) am Weissenhäuser Strand. Die Festivaltickets beinhalten einen Konzertanteil und einen Unterkunftsanteil. Der Vertrag kommt mit der FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH zustande. Die Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG oder ein anderer (Marketing-) Partner werden nicht Vertragspartner. (Sie nehmen lediglich als Bote für die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH die Bestellungen für die Festivaltickets und Festivaltagestickets entgegen und leiten diese weiter an die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH). Die Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG vertreibt die Festivaltickets im Namen und auf Rechnung der FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH.

2. Sprache
Die Vertragssprachen sind Deutsch und Englisch.

3. Angebot und Vertragsschluss
Die einzelnen Festivaltickets sind verfügbar, solange der Vorrat reicht. Die Angebote über den Metal Hammer Paradise auf der Internetseite www.metal-hammer-paradise.de sind freibleibend und stellen keine Angebote im Rechtssinne dar. Mündlich oder fernmündlich erteilte Informationen stellen lediglich unverbindliche Auskünfte dar. Maßgeblich für den Inhalt des Vertrages über die Festivaltickets ist die schriftliche Reservierungsbestätigung von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, die per Post oder per E-Mail zugestellt wird.

4. Tickets (Eintrittsberechtigungen)
Die schriftliche bzw. per E-Mail erteilte Reservierungsbestätigung stellt, nach Eingang des gesamten Rechnungsbetrages, die Einlassberechtigung für die Konzerte dar. Die Bestätigung und eine vollständig ausgefüllte Schlüsselquittung stellen, nach Eingang des gesamten Rechnungsbetrages, außerdem die Einlassberechtigung für die Unterkünfte dar. Die Schlüssel zu den Apartments so wie die Einlassberechtigungen sind zur Abholung an der Rezeption der Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG zu Beginn des Festivals hinterlegt.

5. Preise und Zahlungsbedingungen für die Festivaltickets
Die jeweils gültigen, auf der Webseite veröffentlichten Festivalticketpreise gelten pro Person und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Hinzu kommt eine einmalige Buchungsgebühr von 25,00 € (inkl. USt.) pro Apartment. Bei etwaigen separat durchgeführten Buchungen wie z.B. VIP-Upgrades, oder Änderungen von bestehenden Buchungen, wird eine Buchungsgebühr i.H.v. 19,00 € (inkl. USt.) fällig.

Die Bezahlung der Festivaltickets erfolgt auf Rechnung. Der Ticketpreis ist vollständig innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Festivalbeginn innerhalb von 20 Tagen nach Eingang der Reservierung ist der Gesamtbetrag sofort fällig. Hierzu bitten wir Sie, den mit der Auftragsbestätigung beigefügten Überweisungsträger zu nutzen. Liegt Ihnen dieser nicht vor oder bei Online-Überweisung, überweisen Sie bitte den fälligen Betrag auf das Konto der Weissenhäuser Strand Betriebs GmbH bei der Volksbank: OH NORD EG, BIC (SWIFT-CODE) GENO DEF1NSH, IBAN: DE95 2139 0008 0000 515000. Unter Verwendungszweck tragen Sie bitte Ihre Rechnungsnummer ein.

Wir akzeptieren bei telefonischer Buchung auch Mastercard- und Visa-Kreditkarten.

Ein Rücktritt des Ticket-Inhabers von dem geschlossenen Vertrag (der Vertrag kam Zustande durch Zusendung der Reservierungsbestätigung per Post oder E-Mail) bedarf unserer schriftlichen Zustimmung. Erfolgt diese nicht, ist der Ticketpreis auch dann zu zahlen, wenn Sie die vertraglichen Leistungen nicht oder nur zum Teil in Anspruch nehmen. Die gesetzlichen Rücktrittsrechte (z.B. bei Leistungsverzug oder Unmöglichkeit) bleiben hiervon unberührt.

Wenn, nach schriftlicher Zustimmung des Veranstalters, eine Stornierung vorgenommen werden sollte, gelten folgende Bedingungen: Bei Stornierungen des Vertrages bis zu 42 Tagen vor Mietbeginn wird, neben dem nicht stornierbaren Ticketanteil in Höhe von € 129,- pro Person, eine Bearbeitungsgebühr für die Stornierung des Apartments/Hotelzimmers in Höhe von 20,00 Euro fällig. Bei späterer Kündigung bis zu 10 Tagen vor Mietbeginn sind 25 % danach 50 % des Apartmentanteils der Vertragssumme fällig. Bei Nichtanreise oder vorzeitiger Abreise hat der Mieter keinen Ersatzanspruch für die nicht in Anspruch genommenen Miettage. Dem Mieter bleibt ausdrücklich nachgelassen, nachzuweisen, dass der Vermieterin ein Schaden durch die Nichtanreise oder die Stornierung nicht entstanden ist oder dieser Schaden geringer ist, als die zu zahlende Stornierungsgebühr oder die einbehaltene Miete.

6. Miete Unterkunft
Das Apartment, der Bungalow oder das Hotelzimmer (Mietobjekt) wird für zwei Übernachtungen ab Beginn des Festivals mietweise überlassen. Am Anreisetag können Sie das Mietobjekt frühestens ab 15:00 Uhr beziehen. Nach Möglichkeit können Frühanreisende jedoch schon ab 12:00 Uhr ihr Apartment beziehen. Genauere Information dazu bekommen Sie bei der Anreise vor Ort an der Rezeption. Schlüssel zu den angemieteten Apartments werden an der Rezeption gegen Schlüsselquittung ausgehändigt. Am Abreisetag ist das Mietobjekt bis 12:00 Uhr zur Verfügung zu stellen (Ausnahmen bis 14:00 Uhr sind an der Rezeption bei der Anreise oder während des Aufenthaltes zu erfragen) und der Schlüssel am Empfang zurückzugeben. Das Mietobjekt wird mit vollständigem Inventar gemäß Inventarverzeichnis und einmaliger Wäscheausstattung vermietet. Das Inventar ist pfleglich zu behandeln. Während der Mietzeit an dem Objekt entstandene Schäden sind durch den Mieter ohne Verschuldensnachweis zum Selbstkostenpreis zu ersetzen. Der Mieter haftet in gleicher Weise für Schäden, die von mitreisenden Personen verursacht werden. Bestellungen für Leihgegenstände werden unverbindlich entgegengenommen. Die Preise für Leihgegenstände ergeben sich aus den jeweils gültigen Preislisten. Einen Anspruch hierauf gibt es nicht. Das Mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet. Ausnahmen können auf Anfrage bei einigen Apartmenttypen gemacht werden.

7. Mietobjekt
Der Ticket-Inhaber und/oder der Unterkunftsmieter ist verpflichtet, die in den jeweiligen Einrichtungen der Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG geltenden Regelungen (Hausordnung, Parkordnung, Schwimmbadordnung etc.) einzuhalten. Durch deren Benutzung erkennt der Ticket-Inhaber die für die Einrichtung ausgehängten Regeln als verbindlich an. Bei vertragswidrigem Gebrauch der Mietsache wie Untervermietung, Überbelegung, Störungen des Hausfriedens etc. sowie bei Nichtzahlung der Festivaltickets oder Teile dieser, kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.

8. Sonstige
Der Vermieter haftet nicht für Verlust oder Beschädigung der vom Mieter eingebrachten Sachen einschließlich PKW.

Der Gast trägt das alleinige Haftungsrisiko für Geld und Wertgegenstände, die er in den Unterkünften hinterlässt und kann gegenüber dem Vermieter keine Haftungsansprüche erheben, die einen Verlust, Zerstörung oder Beschädigung von Wertgegenständen in den Unterkünften nach sich zieht.

Mündliche Nebenabreden sind bis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht getroffen worden.

Ruhestörungen durch Übungen auf dem naheliegenden Truppenübungsplatz Putlos oder durch musikalische Darbietungen im Rahmen des (offiziellen) Festivalprogramms an den dafür vorgesehenen Stellen sind möglich.

Während des Festivals gilt Nachtruhe in allen Unterkünften, Hotelzimmer und öffentlichen Wegen des gesamten Ferienparks zwischen 01:00 Uhr und 08:00 Uhr morgens. Ausgenommen hiervon sind die Veranstaltungsflächen im Rahmen des (offiziellen) Festivalprogramms. Eventuelle Nachtruhestörungen (z.B. durch andere Festivalgäste) berechtigen nicht zur Reduktion der Rechnungssumme.

Der Ferien-und Freizeitpark sowie das Strandhotel sind rauchfreie Anlagen. In den ausgewiesenen Raucherbereichen ist das Rauchen gestattet. Unerlaubtes Rauchen in den Unterkünften wird, dem Reinigungsaufwand entsprechend, in Rechnung gestellt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Für mögliche Falschangaben auf der Webseite wird keine Haftung übernommen. Nachträgliche Änderungen bleiben vorbehalten. Spätestens mit Erscheinen einer neuen Preisliste verliert diese ihre Gültigkeit.

9. Ausfall oder Absage
Bei Festivals können Programmänderungen eintreten. Der Veranstalter bemüht sich im Falle der Absage einzelner Künstler(gruppen) um entsprechenden Ersatz, Ansprüche des Besuchers wegen der Absage einzelner Künstler(gruppen) bestehen nicht.

10. Kapazität der Veranstaltungsflächen
Die maximale Besucherkapazität der einzelnen Veranstaltungsflächen ist aus Sicherheitsgründen begrenzt und wird vom Ordnungspersonal kontrolliert. Sollte der zeitlich begrenzte Zutritt zu einzelnen Veranstaltungsflächen aus Sicherheitsgründen nicht gewährt werden können, dann berechtigt dies nicht zur Reduktion der Rechnungssumme.

11. Nichtdurchführbarkeit der Veranstaltung
Wird die Durchführung der Veranstaltung insgesamt unmöglich, so werden dem Besucher gegen Vorlage der Reservierungsbestätigung und erfolgreicher Identifikation des Antragstellers der Kartenpreis sowie die Vorverkaufsgebühr zurückerstattet. Sofern der Veranstalter die Unmöglichkeit der Durchführung der Veranstaltung zu vertreten hat, bleibt dem Besucher das Recht vorbehalten, neben der Rückzahlung des Kaufpreises auch Schadensersatz gem. Ziffer I. 2. geltend zu machen. Wird die Durchführung der Veranstaltung zu einem Zeitpunkt unmöglich, zu dem Teile der Veranstaltung bereits durchgeführt worden sind, so gilt die vorstehende Regelung entsprechend für den von der Unmöglichkeit betroffenen Teil der Veranstaltung. Ab Beginn des Festivals und nach Bezug des Apartment / Hotelzimmers ist der Übernachtungsanteil des Ticketpreises von Rückerstattung ausgenommen.

12. Getränkeregelung Galeria und Veranstaltungsstätten
Es ist nicht erlaubt, Gläser in die Galeria mitzunehmen. Gefüllte Plastikbecher (offizielle Festivalbecher) dürfen jederzeit in die Galeria sowie in die Veranstaltungsstätten mitgenommen werden.

13. Bild- und Tonaufzeichnungen
In den Veranstaltungsstätten sind nur Kleinbildkameras und Handys mit Kamerafunktion zugelassen. Nicht erlaubt ist die Mitnahme von Spiegelreflexkameras, Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion jeglicher Art. Videokameras und Audio-Aufzeichnungsgeräte aller Art, wie Tonbandgeräte, MP3-Rekorder und Diktiergeräte, sind ebenfalls untersagt. Der Veranstalter kann dem Besucher den Eintritt in die Veranstaltungsstätte verweigern, sofern der Besucher nicht bereit ist, die Geräte am Eingang abzugeben. Eine Verpflichtung des Veranstalters zur Verwahrung der Gegenstände besteht nicht.

14. Verwertung von Ton- und Bildaufnahmen
Der Besucher willigt unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, die vom Veranstalter, dessen Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildtonträgern sowie der digitalen Verbreitung, bspw. über das Internet) ein.

15. Ausschluss von Besuchern
Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf dem Festivalgelände Straftaten (z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel) begeht oder Feuerwerkskörper abbrennt, ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht der Veranstalter von seinem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte bzw. das Festivalarmbändchen ihre/seine Gültigkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

16. Hör- und Gesundheitsschäden
Der Veranstalter haftet für Hör- und andere Gesundheitsschäden nur, wenn ihm und seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft nicht erfüllt wurde. Eine unmittelbare Nähe des Besuchers zu den Lautsprecher-Boxen ist zu vermeiden; entsprechende Absperrungen sind unbedingt zu beachten. Der Aufenthalt in unmittelbarer Nähe zu den Lautsprecher-Boxen oder jenseits von Absperrungen erfolgt auf eigene Gefahr des Besuchers. Der Gebrauch von Ohrstöpseln wird insbesondere in der Nähe der Bühnen dringend empfohlen.

17. Umgang mit der Eintrittskarte
Die Eintrittskarte ist nach ihrer Entwertung nicht mehr übertragbar. Ein gewerblicher Weiterverkauf der Tickets ist nicht gestattet. Die Tickets dürfen nicht zu einem höheren Preis als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind, privat veräußert werden. Schließlich ist eine Verwendung der Tickets zu Verlosungszwecken und/oder zur Durchführung von Gewinnspielen ausdrücklich untersagt. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung, d.h. das Ticket verliert in diesem Fall seine Gültigkeit und der Veranstalter ist zum Einzug dieser Eintrittskarte ohne Erstattung des Eintrittspreises berechtigt. Bei Verlust der Eintrittskarte oder des Festivalarmbändchens, den der Veranstalter nicht zu vertreten hat, erfolgt kein Ersatz und keine Erstattung des Eintrittspreises.

18. Rechtsbeziehung
Für die Rechtsbeziehungen gilt deutsches Recht.

Stand: 07. November 2018

Unsere Datenschutzerklärung findet Ihr hier

 

ZURÜCK
 

Englisch VersionKontakt | NWL | Presse | Links | Seite empfehlen | Datenschutz | Impressum

Metal Hammer Paradise bei Facebook Metal Hammer Paradise bei Twitter